Peter Meisenberg lebt und arbeitet als Autor in Köln. Er hat Drehbücher, Hörspiele, Radiofeature, Kriminalromane und Erzählungen geschrieben. Für das Kulturprogramm von WDR 3 schreibt er regelmäßig Kommentare und Literaturkritiken. Seine vorletzte Buchveröffentlichung war 2018 die Essaysammlung „Die verkaufte Republik“. Ende August 2020 erschien im Arachne-Verlag sein neuer Roman „Sommer des Verrats“.