Lisa McInerney, Glorreiche Ketzereien

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Ryan ist 17, sieht gut aus, ist intelligent, spielt sehr gut Klavier und spricht Italienisch. Das hat er alles von seiner schönen Mutter. Doch die rauchte sich vor ein paar Jahren zu Tode. Seitdem lebt Ryan mit seinem versoffenen Vater … Weiter

Caspar Hirschi, Skandalexperten, Expertenskandale

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Mit Stolz hat sich die moderne, „postindustrielle“ Gesellschaft den Titel „Wissensgesellschaft“ gegeben: Alle Entscheidungen werden in ihr auf wissenschaftlicher Grundlage herbeigeführt. Zuständig dafür sind die Experten. Ohne Experten würden die Institutionen des Staates lahmgelegt und das gesellschaftliche Leben zusammenbrechen. – … Weiter

Hans Werner Richter, Die Geschlagenen

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Zwei D-Mark und siebzig kostete 1961 mein erstes Landserheft. Es hieß „Monte Cassino. Die Schlacht um den Klosterberg zwischen Neapel und Rom. Der legendäre Abwehrkampf deutscher Fallschirmjäger.“ Natürlich war ich mit 13 vollkommen hingerissen von dem, was ein gewisser H. … Weiter

Arthur Koestler, Sonnenfinsternis

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Wohl selten besaß ein Roman einen solchen Rang als historisches Dokument wie gleichzeitig ein historisches Dokument eine so überragende literarische Qualität: Das wieder aufgetauchte und nun im Original veröffentlichte Manuskript von Arthur Koestlers Roman „Sonnenfinsternis“ entstand in einer äußerst prekären … Weiter

Vicki Baum, Menschen im Hotel

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Vicki Baum, Menschen im Hotel. Roman Kiepenheuer & Witsch Paperback 2018. 399 Seiten. 9,99 Euro Ursprünglich trug Vicki Baums 1929 erschienenes Buch „Menschen im Hotel“ den Untertitel „Kolportageroman mit Hintergründen“. Das war ironisch gemeint. Denn der Begriff „Kolportage“ deutete damals … Weiter

Ernst Ottwalt, Denn sie wissen was sie tun

Eingetragen bei: Allgemein, Rezensionen | 0

Ernst Ottwalt, Denn sie wissen was sie tun. Ein deutscher Justizroman. (1931). Verlag Das kulturelle Gedächtnis. 2017. 363 Seiten. 25,00 Euro Landgerichtsrat Doktor Friedrich Wilhelm Dickmann verfügt über eine frische Gesichtsfarbe, runde Backen, zwei wulstige Nackenfalten und ein unerschütterlich ruhiges … Weiter